Willkommen in der Ruhrallee.

GEP Hoheisel - Wir sind gern für Sie da.

Wann und wie können wir Ihnen helfen?

Was können Sie vorbeugend für Ihre Gesundheit tun?

Das kleine EXTRA für unsere Patienten.

Wann und wie erreichen Sie uns?

Unsere Kontaktdaten für Ihre Anfragen & Wünsche.

In unserer gastroenterologischen Praxis (GEP) Hoheisel empfängt Sie ein freundliches Behandlungsteam. Wir möchten Ihnen helfen, sich wieder wohl zu fühlen, gesund zu werden und auch gesund zu bleiben.

Als Gastroenterologe befasse ich mich mit der Diagnose, Therapie und Prävention von Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens, des Dünn- und Dickdarms einschließlich des Enddarms, der Leber, der Gallenblase und Gallenwege sowie der Bauchspeicheldrüse. Der Magen-Darm- Trakt ist – neben dem Bewegungsapparat – Ursache für die häufigsten Beschwerden im menschlichen Körper. Frühzeitig erkannt, können viele organische und funktionelle Störungen behoben und nachhaltig beseitigt werden. Die neueste Technik in unserer Praxis ist ein Garant für Ihre Sicherheit, für exakte Diagnosen und eine optimale Therapie.

Mit diesem Internetportal möchten wir Sie noch besser informieren und Ihre rasche Genesung unterstützen.

Wir legen Wert auf ein persönliches, offenes und freundliches Verhältnis zu Ihnen. Wir nehmen uns gern die Zeit, um Ihnen alles zu erklären. Unser bewährtes Praxisteam, das sind:

Frühzeitig erkannt, können viele gastroenterologische Erkrankungen dauerhaft geheilt werden. Lassen Sie sich gern von uns beraten, helfen oder auch vorbeugende Tipps für Ihre Gesundheit mit auf den Weg geben. Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu Krankheitsbildern und dementsprechenden Untersuchungen.

Bitte sprechen Sie zu allen Vorsorgemaßnahmen auch gern noch einmal unser Praxisteam an.

Bereits ab dem 50. Lebensjahr steht einmal jährlich allen Versicherten die Untersuchung auf okkultes, d.h. nicht sichtbares, Blut im Stuhl zur Verfügung.
Für Personen mit erhöhtem familiären oder erbbedingten Risiko wird die Darmspiegelung bereits ab einem früheren Lebensjahr als Mittel der Darmkrebsfrüherkennung empfohlen.
Die vorsorgliche Koloskopie ist seit dem 01.Oktober 2002 in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen worden. Demnach hat jeder Versicherte vom 50. bis zum 55. Lebensjahr Anspruch auf eine jährliche Stuhluntersuchung und ab dem 55. Lebensjahr Anspruch auf eine Koloskopie. Private Krankenversicherungen übernehmen die Kosten in der Regel ohne Einschränkungen und in vollem Umfang.

Wichtige Telefonnummern für den Nicht-GEP-Notfall, Ernährungstipps und Links zu Forschungszentren und Selbsthilfegruppen erwarten Sie auf diesen Seiten.

Bitte vereinbaren Sie für Untersuchungen und Beratungsgespräche früh- zeitig einen Termin. Sollten Sie an einem Termin verhindert sein, so sagen Sie diesen, im Interesse von anderen Patienten so früh wie möglich ab.

Bitte denken Sie an Ihre Versichertenkarte und Überweisung sowie ggf. sonstige von Ihrem überweisenden Arzt zusammengestellte und Ihnen ausgehändigte Unterlagen.

Öffnungszeiten
Montag, Dienstag, Donnerstag:08.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch:08.00 - 13.00 Uhr
Freitag:08.00 - 13.00 Uhr
 und nach Vereinbarung
Laboruntersuchungen täglich08.00 - 10.00 Uhr

Bitte beachten: Wichtiger Hinweis zu Rezepten und E-Mails!

Nachfolgend finden Sie unsere Anschrift, Telefon- und Faxnummer sowie unsere E-Mail-Adresse:

Praxis Dr. med. Torsten Hoheisel
Ruhrallee 81 | 45138 Essen

Telefon | 0201.23 39 31
Telefax | 0201.23 39 32

E-Mail | info@gep-hoheisel.de
Internet | www.gep-hoheisel.de

Fragen oder Anregungen zu unserem Internetauftritt?
Wir freuen uns auf Ihre Meinung und nehmen Ihre Ideen gern zum Anlass, etwas besser zu machen.